Content
Sind Sie dem B.V.F – Verfahren untergeordnet?

Kontaktieren Sie uns…wir können Ihnen weiterhelfen!

Von den verschiedenen Substratanwendungen bis zu den Systemlösungen im Dachbegrünungs- und Gartenbereich können wir Ihnen durch technische Beratung jegliche Unannehmlichkeiten abnehmen. Sie erhalten technische Auskünfte über den kollaudierten Systemen und die richtigen Kontaktpersonen für die Endbescheinigungen und die Einzugsgenehmigungen.

UNI 11235 B.F.V. - Verfahren
Warum braucht es eine Norm für Dachbegrünungen in Italien? Was ist das B.V.F. – Verfahren?
Schon seit geraumer Zeit gibt es in Europa Richtlinien für Dachbegrünungen. Die „Richtlinie für die Planung, Ausführung und Pflege von Dachbegrünungen“ erfaßt von der „Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau“, kurz FLL. Diese Richtlinien waren bis vor kurzer Zeit der einzige Anhalspunkt/Bezugspunkt für unsere Planer und Ausführer. Da sich diese Richtlinie auf den Bauweisen und klimatischen Verhältnissen von Zentral Europa richtet sind mehrmals Grundlegende Punkte bei der Projektierung einer Dachbegrünung unbeachtet geblieben. 

Im Jahr 2002 ist das Landesgestz Nr. 8 „Bestimmungen über die Gewässer“ in Kraft getreten und legt neue Richtlinien in Bezug auf die Bewirtschaftung der Niederschläge und die Bondenversieglung fest.

Im Februar 2004 wurde diese Bestimmung durch die Genehmigung des Projektes „B.V.F.-Verfahren – Beschränkungsindex der versiegelten Flächen“ vervollständigt. Diese Vervollständigung der Gemeindebauordnung, schreibt vor, daß Neubauten und Sanierungen an bestehender Bausubstanz und alle Eingriffe jeglicher Art auf Grundstücken und/oder an bestehenden Gebäuden mit Auswirkung auf Außenflächen, die Niederschlägen ausgesetzt sind (Abdeckungen, Terrassen, Außengestaltungen, Höfe, Grünflächen, Oberflächen mit Bodenbelag usw.) dem B.V.F. – Verfahren untergeordnet werden.

  Warum wird es angewendet?
In Italien wurde somit im Mai 2007 eine italienische Norm für Dachbegrünungen verfaßt: „Istruzioni per la progettazione, l’esecuzione, il controllo e la manutenzione di coperture a verde“ UNI 11235, in der die mikroklimatischen Verhältnisse Italiens berücksichtigt werden.

Die UNI 11235 beachtet besonders die verschiedenen Bestandteile des Dachbegrünungssystems. Sehr viel Platz nimmt die Normgebung für die Substrate ein aber auch der Pflege der Dachbegrünung die des öfters unterschätzt worden ist.

 

 Ein Teil der Prozesse der Degradation des Makro- und Mikroklimas unserer Umwelt wird durch die Versiegelung und Abdichtung der Böden verursacht und gefördert. Die Luft über den abgedichteten und versiegelten Flächen erwärmt sich und die Konvektivbewegungen sind die Ursache für die Zirkulation der Staubpartikel. Die Wärme der Sonne, die gespeichert wird und abstrahlt, ist direkt mitverantwortlich für den Anstieg der Temperaturen in unseren Städten, da der natürliche lindernde Effekt der Evapotranspiration der Vegetation fehlt. Da das natürliche Versickern des Niederschlages in den Boden zur Gänze unterbunden oder sehr stark eingeschränkt ist, führt sein schnelles Abfließen in Wasserläufe zu Störungen im Wasserhaushalt, denn der natürliche Kreislauf von Auffangen und Abgeben an die Umwelt mittels Infiltration, Evaporation und Evapotranspiration ist unterbrochen.
Angesichts dieser Tatsachen ist die Einführung von Technologien für die Bewirtschaftung des Niederschlags eine Möglichkeit der Kompensation und Eingrenzung der Auswirkungen auf die Umwelt: Infiltration und Entsorgung an der Oberfläche, Technologien für Dachbegrünung, Technologien der Ingenieurbiologie, und natürlich, wo noch möglich, die traditionelle Begrünung und Bepflanzung.
Für weitere Informationen oder Rückfragen können Sie uns gerne kontaktieren. Auszug aus: http://www.gemeinde.bozen.it/urb_context02.jsp?ID_LINK=512&page=8 vom 12.09.2008


Die folgende Tabelle zeigt die vorgeschriebenen Mindestaufbauten der Substrate, für den jeweils angewendeten Pflanzenarten nach den italienischen Dachbegrünungsrichtlinien UNI 11235 „Istruzioni per la progettazione, l’esecuzione, il controllo e la manutenzione di coperture a verde“

  Pflanzenarten

Aufbauhöhen in cm

 08101520305080100
Sedum        
Kräuter und Gräser        
Größere Stauden/Bodendecker        
Rasen        
Kleine Gehölze / Sträucher        
Große Gehölze / kleine Bäume        
Bäume der III Kategorie        
Bäume der II Kategorie        
Bäume der I Kategorie